Welche Erinnerung hast du an dein erstes Kinoerlebnis?

Frage 39

Susann Bieda, Bankkauffrau

MG_2594_be

»

An meinen ersten Kinofilm erinnere ich mich extrem gut: Der König der Löwen. Ich komme aus Strausberg, da gab es noch so ein richtig schönes altes Kino mit herunterklappbaren Sitzen, seinen Platz hat man sich selbst ausgesucht und an der Kasse bekam man nicht nur sein Ticket, sondern auch das Popcorn. Es muss so gegen 1990 gewesen sein. Ich habe das noch so gut in Erinnerung. Der Geruch vom Popcorn, meine Füße haben den Boden nicht berührt, weil der Sitz so hoch und ich noch klein war und mein Bruder hat den Film nicht richtig verstanden. Das war ein toller Nachmittag.

Zum Interview

Marianna Hillmer, Autorin, Fotografin, Reise-Bloggerin, Mutter  

Marianna_Titel

»

Ich erinnere das wirklich noch sehr gut, deswegen musste ich die Frage wählen. Damals war ich in der dritten Klasse, also schon recht alt für den ersten Kinobesuch. Wir haben einen Film gesehen über zwei Bären und soweit ich weiß war es eine Disneyproduktion, jedoch kein Zeichentrickfilm. Der kleine Bär hat seine Mutter verloren und lief einem großen Bären hinterher. Der hat ihn dann irgendwann aufgenommen. Ich saß in der ersten Reihe und versuchte zu begreifen, was auf dieser riesigen Leinwand passierte. Ich erinnere das bis heute vollkommen detailliert: Es war ein altes Kino, nicht groß. Nur den Namen kann ich nicht mehr rekonstruieren, obwohl es in Hamburg kaum mehr alte Kinos gibt und damals auch schon kaum mehr gab. Natürlich gab es ein Happy End. Irgendwann tauchte ein Wilderer auf und jagte den kleinen Bären. Der große Bär verscheuchte den Wilderer mit einem unglaublichen Gebrüll, riss sein Maul weit auf und plötzlich war ich mittendrin, im Maul des Bären. Dass der große Bär den kleinen so beschützt hat, das hat mich damals wirklich ganz tief gerührt.

Zum Interview

Kontakt  Newsletter  About  Impressum  Datenschutz 

© Copyright 2020 fünfpluszwei